Autogenes Training

(ab 6-12 Jahren)

Autogenes Training ist eine mentale Methode der Selbstentspannung. Kindern kann eine Strategie an die Hand gegeben werden, um besser mit Stress und den heutigen enormen Reizen des Alltags umzugehen. Das Training bietet Hilfe auf körperlicher und mentaler Ebene an und wird kindgerecht in den einzelnen Einheiten vermittelt.

Kinder finden leichten Zugang zum Autogenen Training, da sie noch nah an die magisch-mythische Bewusstseinsebene angeschlossen sind, über eine große Phantasie-Fähigkeit verfügen und noch keine so stark ausgeprägten Grenzen durch das rationale Bewusstsein haben.

Eltern erhalten eine Einführung in die Inhalte zur bestmöglichen Unterstützung ihres Kindes im Alltag.

Autogenes Training wird eingesetzt z.B bei:

  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Schulproblemen
  • Ängsten
  • Konzentrationsproblemen (ADHS)
  • Schlafstörungen
  • Bauch- und Kopfschmerzen

Das Training findet in einer festen Kleingruppe 1x wöchentlich statt. Insgesamt sind es 10 Einheiten pro Kurs.
Durch die Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention, wird von vielen gesetzlichen Krankenkassen die Kursgebühr bis zu 100% erstattet.